Long life with Coffee |

image
Wer Kaffee trinkt, lebt länger. Die meisten Deutschen entscheiden sich täglich für ihre Tasse Kaffee – immerhin 73 Millionen Tassen trinken wir Deutschen pro Tag. In jeder Tasse Kaffee stecken dabei 100 mg Koffein. Wenn wir das Heißgetränk in Maßen genießen, hat Kaffee überaus positive Wirkungen.
Dies zeigen Daten von mehr als 200.000 US-Amerikanern. Das Überraschende: Die gesundheitsfördernde Wirkung gilt auch für koffeinfreien Kaffee.
Die Wirkung von Kaffee auf den Organismus ist in vielen Studien untersucht worden und umstritten. Nun gibt es wieder eine neue Studie, die jüngste Erkenntnisse stützt, dass von Kaffee eine gesundheitsfördernde Wirkung ausgehen könnte. Die Forscher der Harvard University schreiben der schwarzen Bohne sogar eine lebensverlängernde Wirkung zu. Ihre Ergebnisse haben sie jetzt im Fachmagazin „Circulation“ veröffentlicht.

Für ihre Studie analysierten die Forscher mehr als 200. 000 Datensätze aus drei großen fortlaufenden Untersuchungen, die seit mehr als 30 Jahren die Ernährungsgewohnheiten von medizinischen Angestellten erfassen. Darunter von 74.890 Frauen in der Nurses‘ Health Study, 93.054 Frauen in der Nurses‘ Health Study 2 und 40.557 Männern in der Health Professionals Follow-up Study.

Die Analyse beruht allerdings allein auf statistischen Zusammenhängen – eine echte Ursache-Wirkung-Beziehung ist damit nicht bewiesen. Es könnte auch sein, dass Menschen mit einer besseren gesundheitlichen Konstitution – aus welchen Gründen auch immer – besonders gern Kaffee trinken.
Wer hat’s bezahlt?
Die Studie wurde durch Forschungsgelder finanziert, die von den US-amerikanischen National Institutes of Health bereitgestellt wurden.
Die Forscher vermuten aber, dass möglicherweise die chemischen Inhaltsstoffe der Kaffeebohne der Grund für den positiven Effekt sein könnten. Sie geben die Gesundheitsauswirkung des Koffeinkonsums sogar tassengenau an: Ein bis fünf Tassen Kaffee wirken demnach lebensverlängernd. Ab der sechsten Tasse soll es keinen zusätzlichen Effekt mehr geben, mehr Kaffee schade aber auch nicht.

Wieviel Tässchen dürfen es sein?
image

Das Ergebnis: Menschen, die ein paar Tassen Kaffee pro Tag trinken, erkranken seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes als Nicht-Kaffeetrinker. Sogar vor neurologischen Beschwerden und Suizid könnte der Koffeingenuss schützen. Und das Beste: Das gelte auch für entkoffeinierten Kaffee.

Unsere Quelle

Advertisements

13 Gedanken zu „Long life with Coffee |

      1. Halva ist aus Sesam und Honig hergestellt, oftmals auch mit anderen komischen Sachen die da nicht reingehören. Das von Allos ist superb!!! Und grad recht zu ’nem Espresso 🙂 ich bin eigentlich Grüntee Trinkerin, morgens und Nachmittags Matcha. Aber nach dem Mittagessen gehört der Espresso dazu 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Oh wie ich ein Tee fan 😊 wir haben es nicht leicht in diesem Land gibt es keine guten Restaurants wo man sich mit Tee auskennt. …Bis jetzt…Danke für die Erklärung, ich werde das versuchen nach zu machen 😀 klingt lecker und meine Frau würde sich darüber total freuen 😊😊

        Gefällt 1 Person

Post a Comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s