Am St. Patrick’s Day wirds grün

Der 17. März ist St. Patrick’s Day, ein irische Feiertag, der zu Ehren des Nationalheiligen Patrick begangen wird. In der Republik Irland, Nordirland, britischen Überseegebiet Montserrat und in der kanadischen Provinz Neufundland ist der Todestag von St. Patrick ein gesetzlicher Feiertag und wird traditionsreich gefeiert.

Egal wo er gefeiert wird – am St. Patrick’s Day darf eins ganz gewiss nicht fehlen: die Farbe Grün. Nicht nur dass die Menschen selbst grüne Kleidung tragen und das Bier (mit Ausnahme des irischen Guinness) an diesem Tag nicht selten gras-grün erstrahlt, so färben Städte wie Chicago extra für die Feierlichkeiten sogar ihre Flüsse grün.

Es wird gesagt, dass St. Patrick Kleeblätter (oder einfach Klee) benutzte, um die heilige Dreifaltigkeit (Vater, Sohn und der Heilige Geist) den Iren zu erklären. Die Kelten glaubten, dass jedes Blatt des Klees eine Bedeutung hat und daher war der Gebrauch von Klee als Lehrmaterial erfolgreich: St. Patrick gründete viele Kirchen, Schulen und Kloster; und machte das Kleeblatt beliebt.

Obwohl jeder grün wird, bevorzugte St. Patrick anscheinend blau und der Beweis kann immer noch auf alten irischen Flaggen gefunden werden. Während der Irischen Rebellion im Jahre 1798 wurde das Tragen von Kleeblättern und der Farbe Grün zu einem Symbol der nationalen Zugehörigkeit – und ist bis heute geblieben.

und jetzt zu unserem Rezept , es ist nicht irisch  aber dafür Lecker Lecker, du brauchst;

  • Rapsöl
  • 300g Reis
  • 500ml Brüh (bevorzugt Hühnchen)
  • 1 hand Spinat
  • 1 hand Petersilie
  • 1 hand Koriander
  • 2 Chilischoten wir nehemn Jalapeños
  • 1 Zwiebel
  • 3 knobi zehe
  1. Kräuter, Spinat, Chilis, Zwiebel, Knoblauch und ca. 150 der Hühnerbrühe werden in einen Mixer gegebn und natürlich gemixt.
  2. Den Reis zugeben und umrühren, so dass alle Reiskörner mit Öl umgeben sind. Den Reis leicht braun werden lassen, umrühren und wieder leicht anbräunen lassen.
  3. Danach kommt unser Kräuter/Chili-Püree zum Reis alles sehr gut und gleichmäßig verrühren. 1-2 Minuten koche1n lassen und dann den Rest der Hühnerbrühe dazugeben.  
  4. Auf ganz kleine Flamme Für 15 Minuten simmern lassen – oder, je nach Reissorte, so lange, bis der Reis gar ist.

und Fertig

Advertisements

Post a Comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s