pimientos de padron

Pimientos de Padrón sind typische Paprikas, die in der Umgebung des Ortes Padrón in Galicien/Spanien angebaut werden. Gleichzeitig bezeichnet der Name ein daraus zubereitetes regionales Gericht, das heute in ganz Spanien verbreitet ist und latein Amerika. 

Mann braucht wirklich nicht viel. 

  • 1-2 Bäutel Pimentos (grüne Grill Paprika) 
  • Meersalz 
  • Oliven Öl 

Es gibt mehrere Möglichkeiten meine beiden liebsten zubereitungen 

  1. In einer tiefen Pfanne reichlich Olivenöl heiß werden lassen, die Pimientos hineingeben und unter Rühren braten, bis einige ‚Blasen werfen‘. Mit hochwertigem grobem Meersalz bestreuen und sehr heiß servieren.
  2. Oder das ganze in eine Auflauf Schale geben und mit Öl reichlich Öl bedecken… Es sollte ich schwimmen. Oben drauf das Meersalz und bei 180 Grad 15-20 min backen. Nach ungefähr 10min mal wenden. 

Bei den Pimientos de Padrón handelt es sich um kleine, grüne, unreife Paprikaschoten, die weitgehend NICHT SCHARF sind. „Um die Pimientos aus Padrón gegen Nachzüchtungen aus anderen Landesteilen abzugrenzen, heißt es in Spanien sprichwörtlich (und sinngemäß übersetzt), dass man sie daran erkenne, dass die eine oder andere scharf wäre (galicisch „uns pican e outros non“).“ Zitat aus Wikipedia

Ein kleiner Tipp den sud am Ende… Aufheben 

Abfüllen und für Salate und co als Dressing nutzen 😉 

Advertisements

Post a Comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s